Rechtsschutz für Handwerk, Handel und Gewerbe

In Ihrem Alltag als Unternehmer müssen Sie täglich existenzielle Entscheidung treffen. Da können Streitigkeiten mit Behörden, Mitarbeitern oder Nachbarn schnell vor Gericht landen. Der Rechtsschutz für Handwerk, Handel und Gewerbe schützt Sie vor den finanziellen Folgen von Rechtsstreitigkeiten.

Mehr Informationen zu dieser Rechtsschutzversicherung und zu unseren Service Leistungen erhalten Sie in den Highlights, Leistungen und in den Schadenbeispielen.

Tabs

  1. Highlights
  2. Leistungen
  3. Schadenbeispiele
  4. Downloads

Highlights

  • unbegrenzte Deckungssumme
  • Mediationsverfahren mitversichert
  • telefonische Rechtsberatung
  • telefonische Rechtsberatung für Wettbewerbs- und Urheberrecht
  • Rechtsschutz für vorsätzlich begehbare Vergehen über den erweiterten Straf-Rechtsschutz
  • Durchsetzung von Unterlassungsansprüchen mitversichert
  • Aufhebungsverträge im Arbeits-Rechtsschutz bis 1.250 EUR mitversichert
  • Steuer-Rechtsschutz in Widerspruchsverfahren
  • Forderungsmanagement-Service
  • Wirtschaftsauskunfts-Service
  • Online Rechtsberatung
  • Musterverträge
  • Zusätzlich absicherbar Firmen-Vertrags-Rechtsschutz für Forderungs- und andere Vertragsstreitigkeiten

Leistungen

Wen schützt die ALLRECHT?

 
  • Sie bzw. Ihren Betrieb als Versicherungsnehmer in der angegebenen selbstständigen Tätigkeit sowie
  • die von Ihnen bzw. Ihrem Betrieb beschäftigten Personen.
 
Versicherungsschutz besteht (wenn jeweils vereinbart):
 
  • für Sie bei Ausübung Ihrer selbstständigen Tätigkeit,
  • für Ihre Mitarbeiter bei Ausübung der beruflichen Tätigkeit für Sie,
  • für alle von Ihnen selbst genutzten Gewerbeeinheiten in Deutschland,
  • für alle auf den Betrieb zugelassenen Kraftfahrzeuge und Anhänger,
  • für Sie bzw. Ihren Betrieb als Mieter oder Leasingnehmer von Kraftfahrzeugen und Anhängern,
  • für die im Versicherungsschein genannte Person als berechtigter Fahrer und Insasse von fremden Kraftfahrzeugen sowie als Fußgänger, Radfahrer und Fahrgast in öffentlichen oder privaten Verkehrsmitteln,
  • für alle fremden Personen als berechtigte Fahrer und Insassen der firmeneigenen Landfahrzeuge und der oben genannten Kraftfahrzeuge und Anhänger,
  • für alle von Ihnen in Ihrem Kfz-Betrieb Beschäftigten im Straßenverkehr während der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit (Obhutsfahrzeuge).
 
 
Leistungsdetails zu Versicherungs-Vertrags-Rechtsschutz für Selbstständige
 
Wen schützt die ALLRECHT?
 
  • Sie bzw. Ihren Betrieb als Versicherungsnehmer in der angegebenen selbstständigen Tätigkeit
 
Versicherungsschutz besteht:
 
  • für Streitigkeiten aus Versicherungsverträgen, die im Zusammenhang mit Ihrer im Versicherungsschein bezeichneten selbstständigen/freiberuflichen Tätigkeit stehen (z.B. Betriebsunterbrechungsversicherung, Inhaltsversicherung, Betriebshaftpflichtversicherung).
 
Leistungsdetails zu erweitertem Straf-Rechtsschutz
 
Wen schützt die ALLRECHT?
 
  • Sie bzw. Ihren Betrieb als Versicherungsnehmer in der angegebenen selbstständigen Tätigkeit sowie
  • die gesetzlichen Vertreter des Versicherungsnehmers;
  • sämtliche Betriebsangehörige.
  
Versicherungsschutz besteht:
 
  • für die Verteidigung in im Zusammenhang mit dem Betrieb des Versicherungsnehmers eingeleiteten Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie standes- und disziplinarrechtlichen Verfahren.

 

ALLRECHT Service Leistungen
 
Forderungsmanagement-Service
für das außergerichtliche Inkasso Ihrer fälligen, unbezahlten und unstreitigen Forderungen durch unseren erfahrenen Inkassopartner BÜRGEL. Sie verdienen bares Geld am Schreibtisch. Gleichzeitig bleibt durch die Zwischenschaltung eines Inkasso-Dienstleisters Ihr Image beim Kunden gewahrt.
 
Wirtschaftsauskunft-Service
für präventive Auskünfte über die Bonität Ihrer zukünftigen Geschäftspartner. Auch hier hilft Ihnen unser Partner BÜRGEL. So schützen Sie sich bei sich anbahnenden Geschäftsbeziehungen durch gezielte Bonitätsabfragen vor künftigen Zahlungsausfällen.
 
Musterverträge
Ein umfangreiches Angebot an Musterverträgen, Musterschreiben, Formularen und Checklisten aus sämtlichen Rechtsgebieten steht Ihnen kostenfrei zum Download zur Verfügung. Über unseren Kooperationspartner ALEGE bieten wir Ihnen einen Zugang zu dem Service „Musterverträge“. Im Kundencenter unserer Internetseite www.allrecht.de finden ALLRECHT-Kunden die entsprechenden Links für die Registrierung.

Online-Rechtsberatung
Für die Unterstützung bei der Formulierung rechtlich relevanter Sachverhalte in Schriftsätzen stehen kompetente und unabhängige Rechtsanwälte über unseren Kooperationspartner ALEGE für Sie bereit. Auf Wunsch erhalten Sie eine schriftliche Beratung zur Ihren Rechtsfragen. Dieser Service ist in versicherten Fällen nach Erteilung der Deckungszusage durch uns für Sie kostenfrei. Eine Selbstbeteiligung wird nicht erhoben. In nicht versicherten Fällen erhalten Sie ein Angebot. Sie können den Service trotzdem in Anspruch nehmen, wenn Sie einen entsprechenden Dienstleistungsvertrag mit unserem Servicepartner abschließen und die Kosten selbst tragen.
Das elektronische Formular für die Inanspruchnahme der Online-Rechtsberatung finden Sie unter www.allrecht.de im Bereich Kundencenter, Online-Rechtsberatung.
 
Für die ALLRECHT Service Leistungen besteht keine Wartezeit.
 
Weitere Informationen zu Forderungsmanagement- und Wirtschaftsauskunft-Service können Sie in unserem Flyer „Aktiver Existenzschutz für Gewerbetreibende“ einsehen.

 

Schadenbeispiele

Für das Gewerbe:

 
Schadenersatz-Rechtsschutz
Nach einer Sachbeschädigung, beispielsweise an einer Arbeitsmaschine, müssen die Reparaturkosten, die Wiederherstellungskosten und die Kosten der Betriebsunterbrechung gegen den Verursacher durchgesetzt werden.
 
Arbeits-Rechtsschutz
Sie kündigen einem Arbeitnehmer wegen schlechter Arbeitsleistung. Dieser begehrt vor dem Arbeitsgericht Kündigungsschutz.
Versicherungsschutz besteht auch für die Wahrnehmung Ihrer rechtliche Interessen im Zusammenhang mit einer unterschriebenen Aufhebungsvereinbarung. Erstattet werden bis zu 1.250,- Euro je Aufhebungsvereinbarung. Eine eventuell beantragte Selbstbeteiligung wird abgezogen.
 
Steuer-Rechtsschutz
Die Finanzbehörde verlangt, dass Sie ab sofort für jeden übernommenen Auftrag eine erhebliche Steuervorauszahlung abführen müssen. Sie halten die geforderten Beträge für zu hoch.
 
Versicherungsschutz besteht schon außergerichtlich für die Einspruchs- und Widerspruchsverfahren, die den versicherten Verfahren vor deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichten vorangehen.
 
Sozial-Rechtsschutz
Vor einem deutschen Sozialgericht muss gestritten werden, weil Sie angeblich die Sozialversicherungsbeiträge nicht ordnungsgemäß abgeführt haben.
 
Versicherungsschutz besteht schon außergerichtlich für die Widerspruchsverfahren, die den versicherten Verfahren vor deutschen Sozialgerichten vorangehen.
 
Verwaltungs-Rechtsschutz vor Gerichten in nicht-verkehrsrechtlichen Angelegenheiten
Ihnen wird die Gewerbeerlaubnis entzogen. Sie müssen vor dem Verwaltungsgericht klagen.
 
Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
Disziplinar-Rechtsschutz:
Von Disziplinar-Verfahren können Wehrpflichtige, Beamte oder Zeitsoldaten betroffen sein, z.B. wegen angeblich pflichtwidrigem Verhalten.
Standes-Rechtsschutz:
Gegen den Angehörigen eines Berufes mit Standesrecht (z. B.: Arzt, Steuerberater und Rechtsanwalt) leitet die zuständige Kammer ein Standesrecht-Verfahren wegen angeblicher Pflichtwidrigkeiten ein. Es droht der Verlust der Zulassung.
 
Straf-Rechtsschutz
Durch Unachtsamkeit eines Ihrer Mitarbeiter kommt es bei Arbeiten im Haus eines Kunden zu einem Feuer, bei dem Hausbewohner Brandverletzungen und Rauchvergiftungen erleiden. Gegen Sie und den verantwortlichen Mitarbeiter wird ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
 
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Sie müssen sich gegen den Vorwurf verteidigen, Sie hätten gegen die Vorschriften zur Unfallverhütung verstoßen.
 
Rechtsschutz für Opfer von Gewaltstraftaten
Bei einer von Ihnen unverschuldeten Schlägerei werden Sie erheblich verletzt. Die Täter können gefasst werden. Sie haben allerdings den Eindruck, dass die gegen Sie begangene Körperverletzung nicht mit dem nötigen Nachdruck verfolgt wird. Um eine Verurteilung und Bestrafung der Täter zu erreichen, schließen Sie sich dem Strafprozess als Nebenkläger an.
 
Daten-Rechtsschutz
Sie sollen gegen das Bundesdatenschutzgesetz verstoßen haben. Zur gerichtlichen Abwehr benötigen Sie den Rat oder die Auskunft eines Fachanwaltes.
 
 
Für den Straßenverkehr:
 
Schadenersatz-Rechtsschutz
Sie werden mit Ihrem PKW in einen Verkehrsunfall verwickelt. Die Schuldfrage ist strittig. Sie müssen Ihre Schadenersatzansprüche (Schmerzensgeld, Heilbehandlungskosten, Verdienstausfall) vor Gericht geltend machen.
 
Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
Nach der Inspektion eines Firmen-PKW frisst sich der Motor wegen Ölmangels fest. Er muss repariert werden. Aufgrund der erforderlich gewordenen Reparatur verklagen Sie die Inspektions-Werkstatt auf Ersatz Ihres Schadens.
 
Steuer-Rechtsschutz
Nachdem ein Firmen-Fahrzeug veräußert und vom Käufer ordnungemäß verschrottet wurde, werden Sie auf Zahlung weiterer Kfz-Steuer verklagt. Sie müssen sich vor dem Finanzgericht gegen die Klage zur Wehr setzen.
 
Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen
Ihr Führerschein soll Ihnen entzogen (oder erheblich eingeschränkt) werden. Mit Unterstützung eines Anwalts müssen Sie sich im Verfahren vor der Verwaltungsbehörde und anschließend vor dem Verwaltungsgericht gegen den Entzug (bzw. die Einschränkung) zur Wehr setzen.
 
Straf-Rechtsschutz
Ein Mitarbeiter soll mit einem Firmen-Fahrzeug einen Verkehrsunfall verursacht haben, bei dem zwei Fußgänger schwer verletzt wurden. Es erfolgt Anklage gegen ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung.
 
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Sie werden der Geschwindigkeitsübertretung bezichtigt. Es droht Eintragung in die Verkehrssünder-Datei. Sie wollen sich gegen den Bescheid wehren.
 
 
Für die Gewerbeeinheiten:
 
Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
Streitigkeiten hinsichtlich Ihrer eigenen selbst genutzten Gewerbeeinheit (auch mit Nachbarn) oder der eigenen selbst genutzten Gewerbeeinheit Ihrer Firma.
Der Versicherungsschutz gilt in Deutschland für alle von Ihnen als Versicherungsnehmer selbst genutzten Gewerbeeinheiten.
 
Steuer-Rechtsschutz
Streitigkeiten vor Finanzgerichten um Grundsteuer oder Anerkennung von Absetzungsmöglichkeiten.
 
 
 
Schadenbeispiele zu Versicherungs-Vertrags-Rechtsschutz für Selbstständige
 
Versicherter Leistungsbaustein mit Schadenbeispiel:
(Weitere Erläuterungen siehe unter „Allgemeine Informationen“)
 
Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
In Folge eines Sachschadens (z. B.: Feuer, Diebstahl, Leitungswasser) möchte Ihre Betriebsunterbrechungsversicherung nicht zahlen. Sie müssen die Leistung einklagen.
 
Weitere Erläuterungen zum Versicherungs-Vertrags-Rechtsschutz:
Kein Versicherungsschutz besteht für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus Versicherungsverträgen über Motorfahrzeuge und Anhänger und für Streitigkeiten gegen die ALLRECHT.
Versicherungsschutz besteht im normalen Geltungsbereich. Es gilt eine Wartezeit von 3 Monaten ab Vertragsbeginn. Die Versicherungssumme ist auf 300.000 Euro begrenzt.
 
 
 
Schadenbeispiele zu erweitertem Straf-Rechtsschutz
 
Versicherte Leistungsbausteine mit Schadenbeispielen:
(Erläuterungen siehe unter „Allgemeine Hinweise“)
 
Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
Gegen Ihren bei einer Behörde tätigen Lebenspartner wird wegen angeblich pflichtwidrigen Verhaltens ein Disziplinar-Verfahren eingeleitet. Ihr Lebenspartner muss sich mit Unterstützung eines Anwalts gegen die Vorwürfe seines Dienstherrn zur Wehr setzen.
 
Straf-Rechtsschutz
Nach einer Betriebsprüfung durch das Finanzamt erstattet dieses Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen angeblicher Steuerhinterziehung. Es wird ein Ermittlungsverfahren gegen Sie eingeleitet. Sie benötigen einen Spezial-Anwalt, um sich zu wehren.
 
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Gegen Sie wird ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen Vorschriften zur Unfallverhütung (oder das Ladenschlussgesetz, Lebensmittelgesetze, das Abfallbeseitigungsgesetz, Umweltschutzgesetze, die Feuerpolizeiverordnung etc.) eingeleitet. Mit Hilfe eines Anwaltes versuchen Sie den Erlass des Ordnungswidrigkeitenbescheides zu verhindern.
 
Worin liegt der Unterschied zwischen dem erweiterten Straf-Rechtsschutz und dem „normalen Straf-Rechtsschutz?
Mit dem „normalen“ Straf-Rechtsschutz besteht Versicherungsschutz wegen einer fahrlässig begangenen Straftat bzw., bei Taten, die sowohl vorsätzlich als auch fahrlässig begehbar sind (z. B. Körperverletzung), wenn nicht rechtskräftig festgestellt wird, dass vorsätzlich gehandelt wurde.
 
Bei Straftaten, die nur vorsätzlich begehbar sind, besteht niemals Versicherungsschutz – egal, wie das Verfahren endet!
 
Anders beim erweiterten Straf-Rechtsschutz. Es werden für den Versicherungsnehmer oder, wenn der Versicherungsnehmer der Rechtsschutzgewährung vorab zustimmt, die Kosten eines Verfahrens wegen eines Vergehens* (nicht eines Verbrechens) übernommen, dass nur vorsätzlich begangen werden kann (z. B. Nötigung, Steuerhinterziehung, Untreue). Kommt es zu einer rechtskräftigen Verurteilung wegen Vorsatzes, sind auch hier die erbrachten Leistungen zurückzuerstatten.
 
*Vergehen sind rechtswidrige Taten, die im Mindestmaß mit einer Freiheitsstrafe von unter einem Jahr oder mit Geldstrafe bedroht sind.
 
Weitere Leistungen und Erläuterungen zum Erweiterten Straf-Rechtsschutz:
Für den Versicherungsnehmer umfasst der Versicherungsschutz auch eine verwaltungsrechtliche Tätigkeit eines Rechtsanwaltes, die dazu dient, die Verteidigung in Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren zu unterstützen.
 
Der Versicherungsnehmer ist ferner geschützt, wenn er in einem Straf- und Ordnungswidrigkeiten-verfahren als Zeuge vernommen werden soll.
 
Richtet sich ein Ermittlungsverfahren gegen zunächst nicht benannte natürliche Personen, besteht Versicherungsschutz auch für die rechtzeitige strafrechtliche Vertretung des Unternehmens, damit durch eine Firmenstellungnahme die Ausweitung des Ermittlungsverfahrens auf Betriebsangehörige vermieden wird.
 
Wichtige Hinweise:
Versicherungsschutz besteht im normalen Geltungsbereich. Die Versicherungssumme ist auf 300.000 Euro begrenzt. Kein Versicherungsschutz besteht für verkehrsrechtliche Streitigkeiten.
 
Ausgeschlossen vom Versicherungsschutz ist:
die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus dem Privatbereich und aus dem beruflichen Bereich als Arbeitnehmer.
 
JuraFon Beratungs-Rechtsschutz
Die ALLRECHT Rechtsschutzversicherungen stellen Ihnen eine Rufnummer für den schnellen und einfachen Zugang zu einer telefonischen Erstberatung (einem ersten telefonischen Beratungsgespräch) durch einen kompetenten, in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalt zur Verfügung. Sie können diesen Service, so oft wie nötig, in allen die versicherte selbstständige Tätigkeit betreffenden Rechtsangelegenheiten nutzen. Auf diese Rechtsangelegenheiten muss deutsches Recht anwendbar sein.
 
JuraFon Beratungs-Rechtsschutz für Wettbewerbs- und Urheberrecht
Für eine kompetente telefonische Rechtsauskunft, wenn Sie rasch eine unklare Rechtslage im Zusammenhang mit Streitigkeiten aus dem Wettbewerbs- und Urheberrecht klären lassen müssen.

 

 
Rechtsschutz in Mediationsverfahren
Mediation ist ein Verfahren zur freiwilligen, außergerichtlichen Streitbeilegung, bei dem die Parteien mit Hilfe der Moderation eines neutralen Dritten, des Mediators, eine eigenverantwortliche Problemlösung erarbeiten.
 
Die ALLRECHT vermittelt dem Versicherungsnehmer in geeigneten Fällen einen Mediator zur Durchführung des Mediationsverfahren in Deutschland und trägt den auf den Versicherungsnehmer entfallenden Anteil an den Kosten des von ihr vermittelten Mediators bis zu 1.500 Euro je Mediation. Eine eventuell vereinbarte Selbstbeteiligung wird nicht abgezogen. Sind am Mediationsverfahren auch nicht versicherte Personen beteiligt, übernimmt die ALLRECHT die Kosten anteilig im Verhältnis versicherter zu nichtversicherter Personen.
 
Der Rechtsschutz für Mediation erstreckt sich auf alle oben genannten Leistungsarten.