27.12.2021

Rürup-Rente: Für wen lohnt sie sich?

Das Arbeitsleben hinter sich lassen und den Ruhestand genießen: Mit der Rürup-Rente können Selbstständige und Angestellte Versorgungslücken schließen. Darüber hinaus bietet die sogenannte Basisrente verschiedene Steuervorteile. Welche dies im Detail sind, welche Vertragsvarianten es bei der Rürup-Rente gibt und für wen welches Modell geeignet ist, erläutert dieser Artikel.

Rürup-Rente: Was ist das?

Die Rürup-Rente ist eine Form der privaten Altersvorsorge. Sie wurde im Jahr 2005 in Deutschland eingeführt und funktioniert nach dem Prinzip der Kapitaldeckung. Das bedeutet: Der Kunde schließt mit einem Versicherer einen Vorsorgevertrag ab und erhält im Alter lebenslang eine monatliche Rente.

Die Rürup-Rente gehört zu den nicht förderbaren, staatlichen Maßnahmen. Sie wird aus diesem Grund auch als „Basisrente“ bezeichnet. Versicherungsnehmer erhalten bei dieser Rentenart (anders als z.B. bei der Riester-Rente) keine direkten staatlichen Zuschüsse. Im Gegenzug profitieren sie jedoch von einigen Steuervorteilen.

Wie funktioniert die Rürup-Rente?

Derzeit wird die Rürup-Rente überwiegend von Lebensversicherern angeboten. Fällige Beiträge werden wahlweise monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich einbezahlt. Die Höhe der Beitragssätze kann individuell angepasst werden – beispielsweise an die Ansprüche bzw. finanziellen Möglichkeiten des Versicherungsnehmers. Darüber hinaus können Anspar- und Auszahlungsphase flexibel vereinbart werden.

Im Gegenzug zahlt der Versicherer dem Versicherungsnehmer eine lebenslange Rente (Leibrente). Erwirtschaftet das Versicherungsunternehmen Überschüsse, können diese die vertraglich vereinbarten Rentenzahlungen erhöhen.

Rürup-Rente einfach erklärt: Welche Vertragsvarianten gibt es?

Die klassische Basisrente

Bei der einfachen Basisrente handelt es sich um eine klassische Rentenversicherung. Die garantierten Rentenzahlungen werden bereits bei Vertragsabschluss festgelegt. Eine Erhöhung der Rentenzahlung ist nur noch in Form einer Überschussbeteiligung möglich. Verstirbt der Versicherungsnehmer, wird keine Leistung an die Hinterbliebenen ausgezahlt. Ausnahme: im Vertrag wurde eine Hinterbliebenenrente vereinbart. Die klassische Basisrente eignet sich vor allem für sicherheitsorientierte Personen, die eine geringe oder mittelmäßige Rendite anstreben.

Basisrente als Sofortrente

Bei diesem Modell zahlt der Versicherungsnehmer eine hohe Summe als Einmalzahlung ein und erhält im Anschluss sofort eine lebenslange Auszahlung der Rente. Dank einer steuerlichen Förderung eignet sich dieses Modell vor allem für Menschen im rentennahen Alter, welche ein steuerlich begünstigtes Einkommen aus vorhandenem Kapital erzielen möchten.

Die fondsgebundene Basisrente

Ab Rentenbeginn wird der Wert des bis dahin ersparten Kapitals ermittelt. Dieses Vorsorgekapital wird während der Rentenzahldauer in Aktien- oder Investmentfonds investiert. Bei Vertragsabschluss sichert der Versicherer dem Versicherungsnehmer einen Faktor für die spätere Rente zu. Dieser Faktor gibt an, wie viel Leibrente pro 10.000 Euro Vorsorgekapital gezahlt wird.

Von diesem Modell profitieren risikobereite Vorsorgesparer, denn die tatsächliche Höhe der Rente hängt von der Wertentwicklung der Börse bzw. des Investmentfonds ab.

Rürup-Rente: Vor- und Nachteile in der Kurzübersicht

Die Rürup-Rente lohnt sich vor allem für Selbstständige mit einer hohen Steuerbelastung. Der Grund: Sie können die Förderung der Riester-Rente oder die betriebliche Altersvorsorge nicht in Anspruch nehmen. Doch welche Vor- und Nachteile hat die Basisrente?

Vorteile

Nachteile

Steuervorteile durch den Sonderausgabenabzug

Rentenzahlungen werden abhängig vom Beginn des Rentenjahres versteuert

Angespartes Kapital wird bei einer Vermögensanrechnung nicht berücksichtigt (bei längerer Arbeitslosigkeit)

Eine Vertragskündigung und eine Auszahlung des angesparten Kapitals ist nicht möglich

Sofern die Beiträge gefördert werden, sind diese während der Ansparphase vor einer Pfändung geschützt

Für zugezahlte Beiträge werden zusätzliche Gebühren fällig

Beiträge können an die individuelle Lebenssituation angepasst werden

Eine Übertragung des angesparten Kapitals auf einen Anbieter ist nicht möglich

Rürup: Besteuerung und Steuervorteile

Während der Ansparphase profitiert der Versicherungsnehmer von einer Steuererleichterung. Der jeweilige Höchstbetrag, welcher in der Steuererklärung für Rentner abgesetzt werden kann, errechnet sich aus der Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung der Knappschaft multipliziert mit dem zugehörigen Beitragssatz. Für das Jahr 2021 gilt: 8.700 Euro x 12 (Monate) x 24,7 Prozent = 25.786,60 Euro. Dieser absetzbare Anteil steigt pro Jahr um 2 Prozent, bis er im Jahr 2025 die 100 Prozent erreicht.

Im Gegenzug fallen jedoch Steuern an, sobald die Rürup-Rente ausgezahlt wird. Versteuert wird dann der Teil der Rente, der den jeweils gültigen steuerfreien Anteil übersteigt. Die volle Besteuerung gilt erst ab dem Jahr 2040. Bis zu diesem Zeitpunkt ist eine Übergangsregel in Kraft, bei welcher der steuerliche Anteil pro Jahr um 1 Prozent steigt. Das bedeutet: Bei einem Rentenbeginn im Jahr 2021 beträgt der steuerpflichtige Rentenanteil 81 Prozent, im Jahr 2022 dann 82 Prozent – bis im Jahr 2040 die vollen 100 Prozent erreicht sind.

Alles was Recht ist

Rentnerpärchen mit 63

Ihr Renteneintrittsalter liegt noch ein paar arbeitsreiche Jahre vor Ihnen? Oder haben Sie schon mal über die Rente mit 63 nachgedacht? Vielleicht erfüllen Sie bereits jetzt die Kriterien, um vorzeitig und möglichst ohne Abschläge in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen.

MEHR
Rentner machen Steuererklärung

17.09.2018 – zuletzt aktualisiert am: 13.10.2021

Steuererklärung für Rentner – das Wichtigste im Überblick

Wann ist die Steuererklärung für Rentner fällig & was ist zu beachten? √ Grundfreibetrag √ Doppelbesteuerung √ Anlage R ➤ Mehr Infos!

MEHR

Unsere Partnerkanzlei

Der eingestellte Blog-Beitrag wurde von unserer Partnerkanzlei ALEGOS Rechtsanwälte juristisch überprüft.

Weitersagen

Jetzt optimalen Tarif konfigurieren

Selbstbeteiligung 250€
Vertragslaufzeit 3 Jahre
Ich bin und möchte absichern.

Gesamtsumme mtl.-,--Tarif zusammenstellen